Seminarkatalog anfordern 02241/9956366

Coaching

Was ist Coaching?

Coaching ist eine Form der Beratung für Personen mit Managementaufgaben (Führungskräfte, Freiberufler). In einer Kombination aus individueller, unterstützender Problembewältigung und persönlicher Beratung und Begleitung hilft der Coach als neutraler Feedbackgeber und berät primär auf der Prozessebene.

Coaching ist ein Beratungsangebot, das sich für die Erarbeitung von individuellen und praktikablen Lösungen für Ihre Fragestellungen und Probleme eignet. Diese Lösungen werden oft – aber nicht ausschließlich – in vertraulichen Vier-Augen-Gesprächen zwischen Ihnen und dem Coach entwickelt.

Im Coaching agiert Ihr Coach als „Sparringspartner“ und fachlicher Impulsgeber, gleichzeitig sorgt er/sie für einen kreativen und zielorientierten Problemlösungsprozess. Fachliches Know-How zu den Themen Führung, Kommunikation und Zusammenarbeit und Beratungs-Know-How kommen im Coaching auf diese Weise zusammen.

Hinter jedem erfolgreichen Unternehmen stehen Menschen

Die wenigsten Vorhaben scheitern an fehlendem Know-how oder an der Machbarkeit, sondern am konstruktiven Zusammenwirken der Beteiligten. Genau hier setzt Coaching als persönliches Beratungsangebot für Führungsverantwortliche und Entscheider an.

Wo können Sie Unterstützung erhalten?

Nachfolge

Der Inhaber oder der Nachfolger beschäftigt sich im Coaching mit der Frage, wie der „Übergabe-Prozess“ gestaltet werden soll und wie er die neue Rolle für sich selbst klären und mit den Beteiligten abstimmen kann.

Führungswechsel

Wie positioniere ich mich als „der neue Chef“ meinen Mitarbeitern gegenüber? Wie fördere ich die gute Zusammenarbeit zwischen mir und dem Mitarbeiter, der sich auch Hoffnungen auf diese Position gemacht hat?

Strategien

Ein Vertreter der Führungsebene nutzt Coaching für die Klärung der Frage, wie er dazu beitragen kann, dass die Kommunikation über die strategische Ausrichtung des Unternehmens in konstruktive Bahnen gelenkt wird.

Konflikte

Die Abteilungsleiterin erarbeitet mit dem Coach die einzelnen Schritte der Konfliktlösung: Wer muss mit wem in welchem Kontext über was reden? Wie sehen die nächsten Handlungsschritte aus? Außerdem klärt sie im Coaching ihre besondere Rolle und Verantwortung in dieser Situation.

Krisen

Der Geschäftsführer erarbeitet im Coaching eine Kommunikationsstrategie, wie er die Mitarbeiter über die aktuelle Situation des Unternehmens informieren kann, ohne übertriebene Ängste oder Demotivation auszulösen.

Zusammenarbeit Produktentwicklung und Vertrieb

Im Coaching können der Leiter Produktentwicklung und der Leiter Vertrieb ihre unterschiedlichen Vorstellungen hinsichtlich der konstruktiven Zusammenarbeit der Bereiche besprechen und sich auf ein gemeinsames Verständnis einigen.

Change Management

  • Was wird sich für mich in der Rolle und der Aufgabe ändern? Wie gewinne ich meine Mitarbeiter bei der Einführung neuer Prozesse?
  • Wie gehe ich mit den zu erwartenden Widerständen um? Wie gestalte ich den Klärungsprozess bezüglich der neuen Abläufe an den Schnittstellen zu anderen Unternehmenseinheiten?
  • Welche neuen Anforderungen kommen auf meine Leute bei den geplanten Umstrukturierungen zu? Was kann ich tun, damit meine Mitarbeiter diesen neuen Anforderungen gerecht werden?

Führung

Die Geschäftsführerin nutzt Coaching, um neue und konstruktive Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit einem „schwierigen“ Mitarbeiter zu erarbeiten.

Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben

Wie sehen für mich akzeptable und machbare Kompromisse zwischen den Ansprüchen aus meinem Berufs- und meinem Privatleben aus? Welche Ansprüche habe ich? Welchen Ansprüchen anderer bin ich bereit nachzukommen, welchen nicht? Wie gestalte ich die dazu erforderlichen Abstimmungsprozesse mit den dafür entscheidenden Personen in der Firma? Wie könnte eine mittel- bis langfristig angelegte „Entlastungsstrategie“ für mich aussehen?

Der Coaching-Prozess

Wie gestaltet sich ein typischer Coaching-Prozess? Dies soll hier mit dem Coach-Modell (nach C. Rauen und A. Steinhübel) beschrieben werden.

C ome together:

Kennenlern- und Kontaktphase

Das Erstgespräch dient dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Abschätzen, ob sich eine gemeinsame Basis zur Zusammenarbeit finden lässt. Die am Coaching interessierte Person benennt ihre Erwartungen, der Coach schildert Möglichkeiten und Grenzen seines  Beratungsansatzes.

O rientation:

Inhaltliche Orientierung und Klärung der weiteren Vorgehensweise; die Fragestellungen des Klienten werden eruiert; seine Erwartungen werden in Zielformulierungen konkretisiert.

A nalysis:

Genaue Analyse der Fragestellungen und Probleme; die Fragestellung und deren Umfeld werden aus verschiedenen Blickwinkeln untersucht.

C hange:

Veränderungsphase

Die Veränderungsphase wird oftmals als die „eigentliche“ Phase im Coaching angesehen, weil hier sichtbare Veränderungen stattfinden. Letztlich baut die Veränderungsphase aber auf den vorherigen Schritten auf. Die Veränderungen haben meistens schon vorher begonnen, werden
aber hier bewusst thematisiert und forciert.

H arbour:

Zielerreichung und Abschluss Entwicklung eines Handlungsplans, Umsetzungsvereinbarung, Abschluss.

Das COACH-Modell zeigt den schematischen Ablauf des Coaching-Prozesses. In der Praxis greifen die einzelnen Schritte ineinander und wechseln sich ab. Ob die Ziele erreicht werden, wird in den einzelnen Sitzungen beständig überprüft.

Anfrage stellen

Sie haben Interesse an einem Seminar zum Thema "Coaching"? Füllen Sie einfach das Formular aus, und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Weite Anreise?

Wir empfehlen Ihnen gerne Hotels im Raum Siegburg (Bonn) / Troisdorf!

Zu den Hotelempfehlungen

Oder rufen Sie an:
02241 / 9956366

Ihre Daten werden lediglich zur Beantwortung Ihrer Anfrage gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet.