Seminarkatalog anfordern 02241/9956366

Aktuelles

Förderung Ihrer betrieblichen Weiterbildung

19. Februar 2021 Allgemein

Vielleicht haben auch Sie aktuell den Wunsch Ihr Team für zukünftige Veränderungen und Herausforderungen fit zu machen und sind auf der Suche nach geeigneten finanziellen Förderungsmöglichkeiten. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen gerne Förderungen, wie der betriebliche Bildungsscheck, der ESF sowie das Förderprogramm „Digital-jetzt“ vor.

Der betriebliche Bildungsscheck

Den betrieblichen Bildungsscheck können Sie für die berufliche Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter nutzen. Dabei soll das Weiterbildungsangebot Fachwissen und gegebenenfalls fächerübergreifende Fachkompetenzen vermitteln, die in der Praxis auch zur Anwendung gebracht werden können. Es werden bis zu 50 Prozent der Ausgaben für die Weiterbildung gefördert, der Gesamtbetrag der finanziellen Unterstützung liegt dabei bei höchstens 500 Euro pro Bildungsscheck. Dabei kann ein Unternehmen innerhalb eines Jahres bis zu zehn Bildungsschecks für seine Beschäftigten erhalten. Es werden Fernlehrgänge, Inhouse-Seminare und onlinebasierte Fortbildung, wie zum Beispiel Webinare oder E-Learning-Kurse gefördert. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.foerderdatenbank.de/FDB/Content/DE/Foerderprogramm/Land/NRW/bildungsscheck.html

Der ESF

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) ebenfalls Vorhaben im Bereich Weiterbildung. Hier erhalten Sie die Förderung als Zuschuss, dessen Höhe Abhängig von Art und Umfang der Maßnahme ist. Aktuelle Informationen zu Förderinstrumenten, Projektaufrufen, Antragsverfahren und Förderkonditionen finden Sie auf der Internetseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen: https://www.mags.nrw/esf-regionalagenturen

Das Förderprogramm „Digital-jetzt“

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt kleine und mittlere Unternehmen mit dem Programm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“ mit finanziellen Zuschüssen bei Ihren geplanten Investitionen in die Qualifizierung der Beschäftigten zum digitalen Arbeiten und den benötigten Basiskompetenzen. Dabei bemisst sich der Förderzuschuss anteilig an den Investitionskosten des Unternehmens, liegt jedoch bei maximal 50.000 Euro pro Unternehmen. Der Antrag auf Förderung bis einschließlich 2023 zu stellen. Weitere Informationen finden sie hier: BMWi – „Digital Jetzt“– Neue Förderung für die Digitalisierung des Mittelstands

Weitere Förderungsmöglichkeiten finden Sie auf der Förderdatenbank des BmWi sowie der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit.